Citybike Protestride

Citybike Protestride

Wir fordern zusätzliche 125 Citybikestationen!

Platz für Wien forderte beim Citybike Protestride am 31.07. den Ausbau der Citybike Stationen und veranstaltete einen Protestride: Citybikes retten, Stationen wieder bestücken – bis 2025 verdoppeln!

Michael Ludwig kündigte an, die Citybikes wieder in Betrieb zu nehmen. Er habe die Wiener Linien damit beauftragt den Weiterbetrieb so rasch wie möglich sicherzustellen – ein wichtiges Versprechen an alle Wiener*innen! Für ein “nachhaltiges Verkehrskonzept für die lebenswerteste Stadt” reicht es jedoch nicht das Citybike System wie gehabt zu belassen!

Gemeinsam mit der Radlobby Wien, Die20erinnen und Autobefreit in Wien – Verein für bewusste Mobilität wurde am 31.07. für unsere Forderungen protestiert:

  • bis 2025 jährlich 25 neue Leihrad-Stationen
  • Verdichtung und Ausweitung mit Priorität bei Öffi-Haltestellen
  • Bestückung mit neuen, zeitgemäßen Rädern
  • Einbindung von Lastenrädern ins Leihsystem

Der Protestride startete bei der aufgelassenen Citybike Station am Friedrich-Schmidt-Platz, darauf folgte eine Runde am Ring, entlang dessen fast alle Stationen geschlossen wurden. Gemeinsam wurde für Citybike-Ausbau statt Rückbau protestiert und dem Bürgermeister gezeigt dass wir sein Versprechen wahr werden sehen wollen!