Aktuelles

von "Platz für Wien"
Barbara Laa und Ulrich Leth

Platz für Wien: “Weiter wie immer” spielt’s jetzt nimmer!

Mit der heutigen Sitzung des Wiener Petitionsausschusses erreicht das unrühmliche Kapitel der SPÖ Verkehrspolitik einen neuerlichen Tiefpunkt. Nachdem der Übernahme des Verkehrsressorts durch Ulli Sima bereits etliche progressive Projekte zum Opfer gefallen sind, tritt nun auch der Petitionsausschuss die Interessen von 57.760 Bürger*innen mit Füßen. Auch der Ausschuss verkennt völlig die Dringlichkeit der Lage. Will...
Weiterlesen...
Übergabe Unterschriften Rathaus

Offener Brief an den Petitionsausschuss der Stadt Wien

Da die Petition “Platz für Wien. Die Initiative für eine klimagerechte, verkehrssichere Stadt mit hoher Lebensqualität” am Freitag, dem 10.9. im Petitionsausschuss behandelt werden wird und wir als Petitionswerber*innen keine persönliche Einladung erhalten haben, erlauben wir uns, auf diesem Weg zum Prozess und zu aus unserer Sicht wünschenswerten Empfehlungen Stellung zu nehmen.
Weiterlesen...
Parkschein Badetuch Copyright: Sabine Hertel

Chancen durch die Parkpickerl- Ausweitung: Wird die Stadt sie nutzen?

Die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auf ein flächendeckendes Modell in ganz Wien ab März 2022 wird – neben der 365 Euro Jahreskarte für die Wiener Linien – die größte verkehrspolitische Maßnahme der letzten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte: die Anzahl der bewirtschafteten Parkplätze wird damit verdoppelt! Um das volle Potenzial auszuschöpfen, ist jedoch eine Reihe von Begleitmaßnahmen...
Weiterlesen...

Platz Für Wien kritisiert demokratiepolitische Farce im Petitionsausschuss / Aktionstermine

Jetzt ist es amtlich. Wurden nun doch – wie von uns gefordert – Bürgermeister Ludwig und der Klimarat der Stadt Wien zu einer Stellungnahme gebeten? Wurden die abschreibenden Bezirksvorsteher*innen zu einer neuen Stellungnahme aufgefordert? Wurden die Stadträte zu ordentlichen Stellungnahmen aufgefordert, die tatsächlich etwas mit der Petition zu tun haben? 
Weiterlesen...

Offizielle Stellungnahmen zu Platz Für Wien – Verhöhnung von Bürger*innen seitens SPÖ. Eine Analyse.

Erstmals wurden alle Bezirksvorsteher*innen und die zuständigen Stadträt*innen zu offiziellen Stellungnahmen durch den Petitionsausschuss der Stadt Wien aufgefordert. Diese Stellungnahmen zeichnen ein schwer verdauliches Bild: einige SP- Bezirksvorsteher*innen schreiben hemmungslos voneinander ab, Stadträtin Sima hält sich nicht an Fristen, Stadtrat Hanke sieht sich nicht zuständig, Stadtrat Czernohorszky driftet völlig vom Thema ab. Und Bürgermeister Ludwig...
Weiterlesen...
Ulli & Michael Ein Platz für die Liebe

Liebe braucht Platz – wie sich Sima vor Verantwortung hinter einem Werbefilm versteckt

Mit einem humoristischen Video fordert die Verkehrsstadträtin Ulli Sima “Mehr Liebe im Verkehr!”. Die Kampagne ist der neueste Streich ihres Mantras des “guten Miteinanders”, das versucht die Verantwortung der Verkehrssicherheit auf Individuen abzuwälzen, während von politischer Seite nichts unternommen wird, um die ungerechten Rahmenbedingungen, die zu Konflikten führen, zu verändern. Wir wissen jedoch “Liebe braucht...
Weiterlesen...

Platz für Wien zieht Bilanz: Sima-Treffen / Radbauprogramm / Petitionsausschuss

Wir waren am weltweiten Klimastreik, haben uns mit zwei Stadträt*innen getroffen und das geplante Radbauprogramm analysiert. Grund zur Freude bieten die Entwicklungen in Ottakring. Wir mussten jedoch unsere Unabhängigkeit mit aller Deutlichkeit klarstellen und leider bot ein schwerer Unfall den traurigen Anlass für eine Kundgebung. Außerdem wurden unsere Forderungen im Petitionsausschuss behandelt und festgelegt, welche...
Weiterlesen...

Die Verkehrswende ist eine überparteiliche Forderung!

Was der Initiative “Platz für Wien” in zahlreichen Gesprächen mit SP-Funktionär*innen immer wieder unterstellt wurde, gibt es nun auch öffentlich nachzuhören: Ulli Sima nennt uns im Falter-Interview ungeniert eine “Grüne Vorfeldorganisation”!
Weiterlesen...
@LPD Wien

PA vom 26.04.21: “Platz für Wien”-Kundgebung anlässlich eines LKW-Abbiegeunfalls am Schuhmeierplatz

Vergangenen Freitag wurde eine Radfahrerin an der Kreuzung Possingergasse/Thaliastraße von einem rechtsabbiegenden Lkw angefahren und schwer verletzt. Die ungeeignete Radinfrastruktur sowie der noch immer nicht verpflichtend vorgeschriebene LKW-Abbiegeassistent dürften eine wesentliche Rolle bei dem tragischen Unfall gespielt haben. Platz für Wien fordert die Verkehrsstadträtin heute um 17.00 Uhr im Rahmen einer Kundgebung an der Unfallstelle...
Weiterlesen...

Neue Zahlen zeigen: Ulli Sima ignoriert 1,1 Mio Wiener*innen mit ihrer Verkehrspolitik

60% der Wiener*innen fahren selten oder nie mit dem Auto. Das belegen neue Zahlen der Statistik Austria (Mikrozensus 2019). Wenn diese Menschen zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, steht ihnen aber nur ein Drittel der Verkehrsflächen in Wien zur Verfügung. Bislang gibt es Null angekündigte Maßnahmen von Ulli Sima, dieses Ungleichgewicht zu beseitigen....
Weiterlesen...
Czernohorszky_Sima_Nikolai

Quo vadis, Leopoldstadt?

Die neuen politischen Rahmenbedingungen und erste Ankündigungen der Verkehrsstadträtin und des Bezirksvorstehers der Leopoldstadt lassen einen gewaltigen Backlash autozentrierter Ideologie befürchten. Wird sich die SPÖ auf Stadt- und Bezirksebene ihrer Wahlversprechen besinnen oder verschwinden sämtliche bereits vorliegenden Pläne zur menschengerechten Umgestaltung großer Straßenzüge im Papierkorb?
Weiterlesen...
Schanigarten in der Parkzone in Italien

Offener Brief: Schanigärten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Ludwig, sehr geehrte Frau Verkehrsstadträtin Sima, sehr geehrter Herr Sozialstadtrat Hacker, sehr geehrter Herr Wirtschaftsstadtrat Hanke! JA zu öffentlichen Schanigärten in der Parkspur, NEIN zu Einschränkungen für den Fußverkehr!
Weiterlesen...

Ernüchternd: nach 100 Tagen Rot-Pink zieht Platz für Wien eine erste Bilanz

Die neue Koalition lässt sich Zeit, bei der Umsetzung von wichtigen Großprojekten wie dem Umbau der Praterstraße, der Parkraumbewirtschaftung oder der autofreien Innenstadt. Auch bei den Plänen zum Radwegebau und dem angekündigten Klimaschutzgesetz heißt es: bitte warten!
Weiterlesen...
Praterstraßenumgestaltung ABGELEHNT, Copyright 3:0 Landschaftsarchitektur

Ulli Sima auf Klima-Crash-Kurs

Entsetzt zeigen sich die Sprecher*innen von Platz für Wien über die Ankündigungen von Ulli Sima im Krone-Interview. Anstatt endlich die großen Baustellen im Verkehr anzugehen, bremst die Verkehrsstadträtin massiv bei notwendigen Straßenumgestaltungen, Radwegen und der autofreien Innenstadt und macht dafür Unstimmigkeiten mit den Bezirken verantwortlich. “Damit begräbt Ulli Sima die Klimamusterstadt. Nach 70 Tagen im...
Weiterlesen...
Mehrheitsverhältnisse Bezirke 2020

Neue Mehrheitsverhältnisse

Die Wahl vom 11.10. und die folgende Koalitionsentscheidung haben uns nicht nur auf Stadtebene eine neue Ressortverteilung und neue Stärkenverhältnisse gebracht (Bgm Ludwig: die SPÖ ist “sechs mal so stark wie die NEOS”), die politischen Karten wurden auch in einigen Bezirken neu gemischt. 
Weiterlesen...

Jahresrückblick 2020

Das war unser aufregendes Jahr 2020!
Weiterlesen...

Rot-Pink muss Koalitionspapier durch Taten erfüllen! Klimakrise wartet nicht.

57.600 Wiener*innen haben mit ihren Unterschriften für #PlatzFürWien klare Forderungen an die zukünftige Stadtregierung gerichtet und damit wirksame klimagerechte Verkehrspolitik verlangt. Nun liegt das Koalitionsübereinkommen von SP und NEOS vor, das sowohl die Wahlversprechen der beiden Parteien erfüllen sollte, als auch die Herausforderungen der Klimakrise meistern muss. Wir haben das 212-seitige Papier analysiert und stellen...
Weiterlesen...

Steht die neue Koalition zu ihren Wahlversprechen?

SPÖ und NEOS haben im Wahlkampf vielversprechende Maßnahmen im Verkehrsressort angekündigt – darunter progressive Radverkehrsvorhaben der Sozialdemokraten, die sie wörtlich aus dem Forderungskatalog der Initiative „Platz für Wien“ übernommen hatten. Wird die selbst betitelte „Fortschrittskoalition“ ihren Wählern liefern, was versprochen wurde? Sie wäre es dem Kampf gegen den Klimawandel schuldig.
Weiterlesen...

Wir haben es geschafft! Unterschriftenziel erreicht!

Danke für eure Unterstützung! Wir haben gemeinsam über 56.650 Unterschriften zu unserem wichtigen Anliegen für eine klimagerechte, flächengerechte, kindergerechte Verkehrspolitik in Wien erreicht – ein super Erfolg! Auch dadurch haben Gemeinderatsparteien wie die Grünen. NEOS und SP sowie die neue Partei LINKS unsere Forderungen unterstützt oder ins Wahlprogramm übernommen. Das ist großartig!
Weiterlesen...

So haben sich die Bezirksvorstehungen entschieden: Mehrheit für #PlatzFürWien!

Bis zur Wahl hatten die Gemeinderatsparteien und die Bezirksvorsteher*innen Zeit, um sich klar zu positionieren: Unterstützen Sie unsere 18 Forderungen und deren Umsetzung? Kurz vor der Wahl ist nun klar: eine Mehrheit der Bezirksvorsteher*innen unterstützt #PlatzFürWien!
Weiterlesen...

So schön ist Platz für Wien!

So schön könnten Wiens Straßen sein! Wir fordern attraktive Straßen zum Gehen und Verweilen, anstelle gefährlicher, überhitzter und zugeparkter Asphaltlandschaft. Seht zu und genießt.
Weiterlesen...

Warum Wien ein Mobilitätsgesetz braucht

Verkehr ist eines der polarisierenden Themen im aktuellen Wiener Wahlkampf, besonders im Zusammenhang mit der Klimakrise. Temporäre Maßnahmen im Zeichen der Coronakrise reichen nicht aus, um die drängendsten Probleme der Wiener Verkehrsgestaltung anzugehen: 1.457 Kilometer Gehsteige sind schmäler als zwei Meter. Radwege machen nur ein Prozent der Straßenflächen aus. Mit der Smart City Strategie liegt...
Weiterlesen...
Platz für Wien

Erfolg bei Rathaus-Symposium von #PlatzFürWien mit SP, Grünen und NEOS

Am 21. September fand das #PlatzFürWien-Symposium im Rathaus mit Vertreter*innen von SPÖ Wien, Die Grünen Wien und NEOS Wien statt und brachte ein gutes Ergebnis, auf dessen Basis wir ein Mobilitätsgesetz für Wien nach Berliner Vorbild erkämpfen wollen!
Weiterlesen...

Eintragungswochen und Autofreies Fest: Platz für Leben!

Das letzte Monat vor der Wahl wird turbulent: Das Fest zum Autofreien Tag am 22.9. von #PlatzFürWien mit Konzerten und Lastenradrennen macht den Albertplatz autofrei! Von 16. bis 30.9. rufen wir die Eintragungswochen aus und sammeln wienweit Unterschriften. Fünf Eintragungswochen-Spots dienen als Anlaufstellen für motivierte Sammler*innen
Weiterlesen...

Zwischenbilanz: 9 Bezirke und 2,5 Parteien für #PlatzFürWien

Bis 15. September haben wir den Gemeinderatsparteien und den Bezirksvorsteher*innen Zeit gegeben, um sich klar zu positionieren: Unterstützen Sie unsere 18 Forderungen und deren Umsetzung? Heute ziehen wir Bilanz und rufen zum Schlusssprint Richtung Wahltag auf: noch ist Wien in zwei Hälften gespalten, ebenso die SPÖ Wien, die sich auf Bezirksebene noch nicht eindeutig geäußert...
Weiterlesen...

Grünes Wahlprogramm im #PlatzFürWien-Test

Vizebürgermeisterin Birgit Hebein hat bereits Mitte Juli die Forderungen von #PlazuFürWien ausdrücklich unterstützt. Nun wurde das Wahlprogram der Grünen veröffentlicht. Und tatsächlich: Das Programm nennt „Platz für Wien“ ausdrücklich als Vorbild und nimmt alle geforderten Themenbereiche auf. Allerdings fehlen präzise Ziele, wie sie die SP aus unserem Forderungskatalog übernommen hatte.
Weiterlesen...

PA vom 09.09.: SP-Wahlprogramm in der ZIB2: 130.000 Parkplätze werden zu Radwegen?

Die Zeit im Bild 2 des 8. September brachte die verkehrspolitischen Wahlversprechen der SPÖ Wien in den Fokus. Anchorman Armin Wolf befragte Bürgermeister Michael Ludwig (SP) zum Vorhaben, die Radwege zu verzehnfachen, und zu jenen fünf Radverkehrsmaßnahmen im SP-Wahlprogramm, die exakt den Forderungen von #PlatzFürWien entsprechen: sie seien “wortwörtlich von einer Bürgerinitiative abgeschrieben” und würden...
Weiterlesen...

SP-Wahlprogramm in der ZIB2: 130.000 Parkplätze werden zu Radwegen?

Die Zeit im Bild 2 des 8. September brachte die verkehrspolitischen Wahlversprechen der SPÖ Wien in den Fokus. Anchorman Armin Wolf befragte Bürgermeister Michael Ludwig (SP) zum Vorhaben, die Radwege zu verzehnfachen, und zu jenen fünf Radverkehrsmaßnahmen im SP-Wahlprogramm, die exakt den Forderungen von #PlatzFürWien entsprechen: sie seien “wortwörtlich von einer Bürgerinitiative abgeschrieben” und würden...
Weiterlesen...

PA vom 31.8.: 2.9., Ringstrasse: #PlatzFürWien Aktion für Zebrastreifen mit Film & Diskussion im Gartenbaukino – SP und Grüne auf der Bühne

Am 2.9. startet die nächste große Aktion von PlatzFürWien, diesmal für sichere Fuß-Querungen über stark befahrene Straßen. Schauplatz: der Ring!
Weiterlesen...

PA vom 27.08.: Verkehrspolitischer Parkplatz-Konflikt im Dritten: Will der Bezirksvorsteher sicheren Radverkehr oder 130 Stellplätze?

SP-Bezirksvorsteher Hohenberger widerruft seine Zusage an die Bürgerinitiative #PlatzFürWien, endlich einen Radweg auf Landstraßer Hauptstraße zu ermöglichen. Oder sagt er doch zu?
Weiterlesen...

Auszeichung: Platz für Wien gewinnt renommierten Mobilitätspreis!

Der Verkehr ist Wiens größtes Klimaschutzproblem – er ist für rund 40 Prozent der jährlichen CO2-Emissionen der Stadt verantwortlich. „Verkehr auf Klimakurs bringen“ lautete deshalb das Motto des diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreises Wien. Die Gewinnerin ist die Initiative „Platz für Wien“!
Weiterlesen...

Aktion für Zebrastreifen mit Film & Diskussion im Gartenbaukino

Am 2.9. startet die nächste große Aktion von PlatzFürWien, diesmal für sichere Fuß-Querungen über stark befahrene Straßen. Schauplatz: der Ring! Wir setzen die Kundgebung direkt mit einer Podiumsdiskussion und einer Filmvorführung im Gartenbaukino fort.
Weiterlesen...

Zeit der Entscheidungen für SP Wien!

In diesen Wochen entscheidet sich, wie die SP Wien zu ihrem Wahlprogramm steht, in das sie fünf unserer Forderungen wörtlich übernommen hat. Wir treffen die Bezirksvorsteher*innen der SP Wien zum Gespräch – mit Erfolg!
Weiterlesen...

Erfolgreiche Aktion für Radwege!

Wien braucht ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept wo Radfahrer*innen, Fußgänger*innen und öffentliche Verkehrsmittel im Fokus stehen müssen. Um das aufzuzeigen ging Platz für Wien einmal mehr auf die Straße und bildete eine Menschenkette für sicheren Radverkehr auf der Triester Straße.
Weiterlesen...

Citybike Protestride

Für ein “nachhaltiges Verkehrskonzept für die lebenswerteste Stadt” reicht es nicht Citybikes wie gehabt fortzuführen. Platz für Wien forderte beim Citybike Protestride am 31.07. den Ausbau der Citybike Stationen und veranstaltete einen Protestride: Citybikes retten, Stationen wieder bestücken – bis 2025 verdoppeln!
Weiterlesen...

30.000 Unterschriften gesammelt!

Die Bilanz der bisherigen Unterschriften zeigt: Die 30.000-Unterschriften-Grenze  ist überwunden! Platz für Wien kommt seinem Ziel von 57.255 immer näher.
Weiterlesen...

PA vom 28.07.: Trauerfahrt gegen das Aus des Citybikes Forderung: 245 öffentliche Radverleihstationen für Wien!

Die Wiener Citybikes mit ihren 121 Stationen gibt es seit 2003. Wien war damals weltweit Vorreiter, viele Städte übernahmen das vorbildliche System. Doch jetzt droht auch dem beliebten Wiener Leihradsystem das Aus.
Weiterlesen...

Vier Bezirksvertretungen haben unterschrieben!

Welche Bezirksvertretung ist schon bereit unsere 18 Forderungen in die Tat umzusetzen? Wir geben einen kleinen Überblick!
Weiterlesen...
Treffen Neos

NEOS bekennen sich zu Platz für Wien!

Der nächste Erfolg: Am 20.07. haben Klubobmann und NEOS Wien Spitzenkandidat Christoph Wiederkehr sowie NEOS Wien Verkehrssprecherin Bettina Emmerling  nach einem ausführlichen Gespräch unsere 18 Forderungen unterschrieben!
Weiterlesen...

PA vom 21.07.: Menschenkette für sichere Kreuzungen in Wien!

#PlatzFürWien Kundgebung und Presseaktion am 22.7. im Zentrum Wiens Große Erfolge für Initiative: Verkehrstadträtin Hebein und NEOS unterzeichnen
Weiterlesen...

22.7.: Menschenkette für sichere Kreuzungen in Wien!

Machen wir Wiens Kreuzungen sicher! Wir wollen zeigen, wie es aussehen kann, wenn Menschen sicher Kreuzungen queren können – als symbolische Geste durch eine Menschenkette mitten durch die Gefahrenzone.
Weiterlesen...

Birgit Hebein unterschreibt unsere Forderungen!

Verkehrsstadträtin und Spitzenkandidatin der Grünen Wien bei der Wienwahl 2020 bekennt sich zu einer klimagerechten und verkehrssicheren Stadt und unterschreibt unsere 18 Forderungen.
Weiterlesen...

PA vom 14.07.: SPÖ will Radwege in Wien verzehnfachen!

Großer Erfolg für Initiative „Platz für Wien“: SPÖ übernimmt die Fahrrad-Forderungen in ihr Wahlprogramm und verspricht mehr als 1.400 km neue Radwege.
Weiterlesen...

Erfolg: SP Wien hat unsere Rad-Forderungen übernommen!

Großer Erfolg für Initiative „Platz für Wien“: SPÖ übernimmt die Fahrrad-Forderungen in ihr Wahlprogramm und verspricht mehr als 1.400 km neue Radwege.
Weiterlesen...

Bezirksvorstehung Neubau unterstützt uns!

Die nächste frohe Botschaft: Nach einem konstruktiven Gespräch mit dem grünen Bezirksvorsteher Markus Reiter  und Vize Bezirksvorsteher Gallus Vögel von der SPÖ unterzeichnen beide unsere 18 Forderungen für ein menschen- und klimafreundliches Wien.
Weiterlesen...

20.000 Unterschriften – Platz Für Wien hebt ab!

Heute hat die 20.000ste Unterstützerin die Forderungen von Platz Für Wien unterzeichnet. Das Ziel der Initiative, bis zum Wahltag die Unterschriftenzahl eines Volksbegehrens nach Wiener Stadtverfassung (57.255) zu erreichen, ist auf gutem Weg. Zum Zeichen ihres Erfolgs werden am Dienstag, 30.6., 10:00 Aktivistinnen und Sprecherinnen das Wiener Rathaus besuchen, um ihre ersten 20.000 Unterstützterinnen abheben...
Weiterlesen...

PA vom 29.06.: 20.000 Unterschriften, Platz Für Wien hebt ab!

Heute hat die 20.000ste Unterstützerin die Forderungen von Platz Für Wien unterzeichnet. Das Ziel der Initiative, bis zum Wahltag die Unterschriftenzahl eines Volksbegehrens nach Wiener Stadtverfassung (57.255) zu erreichen, ist auf gutem Weg. Zum Zeichen ihres Erfolgs werden am Dienstag, 30.6., 10:00 Aktivistinnen und Sprecherinnen das Wiener Rathaus besuchen, um ihre ersten 20.000 Unterstützterinnen abheben...
Weiterlesen...

Wir sind im Standard Video!

Platz für Wien ist die  Videoreportage der Woche – der Standard hat uns letzte Woche mit der Kamera begleitet und unteranderem über unsere Aktionen und das Platzmobil berichtet.
Weiterlesen...

PA vom 17.06.: Weniger Autos für den Ersten Wiener Bezirk

Die Kronen Zeitung veröffentlichte am Sonntag, den 14. Juni, Details zu den Plänen von Vize-Bürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) und Bezirksvorsteher des ersten Bezirks Markus Figl (ÖVP), die zu einer Verkehrsberuhigung in der Innenstadt führen sollen. Eigentlich sollten die Ideen von den Verantwortlichen erst Ende dieser Woche präsentiert werden. …
Weiterlesen...
Treffen Birgit Hebein

Treffen mit Verkehrsstadträtin

Platz für Wien im Gespräch mit Birgit Hebein: Ein Austausch über mehr Verkehrssicherheit, klimagerechte Verkehrspolitik und eine gerechte Aufteilung des öffentlichen Raumes in Wien.
Weiterlesen...

Erste erfolgreiche Politikgespräche

In den letzten Wochen haben wir erste Gespräche geführt – mit BezirksvorsteherInnen und wichtigen Verteter*innen der SPÖ. Das Resümee? Unsere Forderungen werden großteils positiv angenommen, weitere Gespräche sind aber notwendig.
Weiterlesen...

Aktionen von Platz für Wien

Auf Wiens Straßen und Plätzen wollen wir mit unseren Protestaktionen jeden Freitag darauf aufmerksam machen, dass mehr Platz für alle Wiener*innen notwendig ist. Wir zeigen wo der Platz fehlt!
Weiterlesen...
Aktivist*innen von "Platz für Wien"

Erste Hürde geschafft: 10.000 Unterschriften gesammelt!

Die breite Unterstützung der Wiener Bevölkerung für die wichtigen Anliegen von “Platz für Wien” zeigt sich eindrucksvoll in der Bilanz der bisherigen Online-Unterstützung. Heute, am 26. Mai, wurde die 10.000-Unterschriften-Grenze überwunden!
Weiterlesen...

Platz für Wien präsentiert ihre Sprecher*innen

“Platz für Wien” ist eine ehrenamtliche zivilgesellschaftliche Initiative fern von Parteipolitik, die von engagierten Bürger*innen ausgeht und von NGOs wie Radlobby Wien und Geht doch Wien mitgetragen wird. Beraten wird die Initiative u.a. von Expert*innen der Universitäten TU Wien und BOKU Wien. Der Großteil der Arbeit erfolgt ehrenamtlich unter der Mitwirkung von mehr als 50 Personen. Die Finanzierung wird...
Weiterlesen...
Platz für Wien